Seite auswählen

Hier finden Sie alle Fotos und Videos der Europeade 2016

Die Europeade 2016 auf Facebook

 

Geschichte

Afbeelding1

Die Europeade wurde 1964 in Antwerpen ins Leben gerufen und hat sich zur größten Volkskultur-Veranstaltung in Europa entwickelt. Sie ist Ausdruck des Glaubens an Freundschaft und zwischen den Völkern in Europa und beruht auf dem Gedanken „in Vielfalt vereint“.

Anfangs dauerte die Veranstaltung zwei Tage und mittlerweile sind es nun fünf Tage voller Aufführungen und Veranstaltungen geworden.

Heute bedeutet das Festival Europeade konkret, dass in jedem Jahr 4.000 bis 6.000 Teilnehmer aus ganz Europa zusammenkommen und Volkskunst und Traditionen ihrer Herkunftsregionen leben – dies ist das Fundament dieser Veranstaltung.

Die Organisation liegt in den Händen eines internationalen Komitees. Diesem gehören Vertreter der verschiedenen Regionen Europas an, und das Komitee mandatiert einen Exekutivvorstand. Damit die grundlegende Idee besser verbreitet werden kann, ist die Europeade als Wanderfestival konzipiert:
In jedem Jahr wird die Europeade an einem anderen Ort durchgeführt. Die praktische Organisation vor Ort ist einem örtlichen Komitee anvertraut, das mit dem Internationalen Komitee zusammenarbeitet und unter seiner Verantwortung agiert.

Beim Festival kommen durchschnittlich 250 Volksmusik- und Volkstanzgruppen aus ganz Europa zusammen – insgesamt 4.000 bis 6.000 Folkloristen.

Hier hat die europeade bisher stattgefunden

Share This